Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Reisen
Der Freiwillige ist für die Organisation und Bezahlung der Reise- und Transportkosten selbst verantwortlich. Es liegt in der Verantwortung des Freiwilligen, bei Auslandsreisen alle notwendigen Dokumente mitzuführen. Während V2T den Freiwilligen über die erforderlichen Reisedokumente informieren kann, ist V2T nicht verantwortlich für zusätzliche Dokumente, die für die Reise des Freiwilligen oder andere Zwecke erforderlich sind. Die Freiwilligen sind dafür verantwortlich, dass ihre Reisedokumente gültig und auf dem neuesten Stand sind.

2. Versicherung
V2T bietet keine Versicherungen jeglicher Art an. Eine Reiseversicherung ist für jeden Freiwilligen obligatorisch und der Freiwillige sollte diese vor der Abreise abschließen. Der Freiwillige ist verantwortlich für die Bewertung und Bestimmung von Art, Umfang und Höhe der Versicherung, die er für seinen geplanten Reisezeitraum benötigt oder wünscht. Sie muss jedoch ihren gesamten Zeitraum mit V2T abdecken und sollte ihre gesamte Reise abdecken.

3. Registrierungskaution, aber keine "Gebühren".
Freiwillige entrichten 50% der gesamten Aufenthaltskosten vor Ankunft. Wird eine zusätzliche einmalige Anmeldegebühr von 150,00 Euro fällig muss ein Monat vor Ankunft bezahlt werden. Dies ist, um Ernsthaftigkeit darüber zu zeigen, ein Teil von V2T zu sein, und um sicherzustellen, dass Ihr Platz reserviert werden kann und nicht jemand anderes eine Gelegenheit verpasst. Ein Teil der Anmeldegebühr fließt in die Vorbereitungskosten auch in die Instandhaltung unserer Einrichtungen. Für die Registrierungskaution fallen in der Regel Transaktionsgebühren an, die vom Freiwilligen getragen werden. Die Platzierung eines Freiwilligen im Programm kann erst bestätigt werden, wenn die Anzahlung vollständig bezahlt wurde. Volunt2Thai ist ein Non Profit Hilfsprojekt und kein Unternehmen mit finanziellen Rücklagen. Die Anzahlung von 150,00 Euro und auch die entrichten 50% der gesamten Aufenthaltskosten sind nicht rückerstattungsfähig. 
 
4. Persönliche Risiken
Der Freiwillige anerkennt und akzeptiert die Verantwortlichkeiten und Risiken, die mit seiner Zustimmung verbunden sind, in ein Entwicklungsland zu reisen, dort vorübergehend zu leben und Freiwilligendienste zu erbringen. Solche Reise- und Freiwilligenarbeit kann oft gefährlich sein und birgt ein gewisses Risiko für den Freiwilligen, sowohl vorhergesehene als auch unvorhergesehene, die alle vollständig akzeptiert und ausschließlich von dem Freiwilligen übernommen werden.

Daher haftet V2T, einschließlich aller seiner Mitarbeiter, Manager, Direktoren, Aktionäre, Gastfamilien und Partnerorganisationen des Gastlandes, im größtmöglichen Umfang des Gesetzes nicht für Verluste oder Schäden, die der Freiwillige oder die Mitarbeiter erleiden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verluste, die direkt oder indirekt durch:
 
- Personenschäden
- Emotionale Verletzung
- Tod
- Krankheit oder Erkrankung
- Beschädigung oder Verlust von Eigentum
- Geiselsituationen
- Krieg oder Terrorismus
 
5. Entschädigung
Der Freiwillige verpflichtet sich, V2T von jeglicher Haftung freizustellen, die V2T direkt oder indirekt aus oder in Verbindung mit der Reise des Freiwilligen zu V2T, dem Leben in V2T und der Erbringung von Dienstleistungen für V2T entsteht.

6. Anforderungen an Freiwillige
Freiwillige müssen zu Beginn des Programms mindestens 18 Jahre alt sein und ernsthaft arbeiten. Die thailändischen Behörden verlangen ein sauberes Strafregister, aber nach dem Interviewprozess können Ausnahmen gemacht werden. Als Organisation sind wir verpflichtet, eine Kopie Ihres Strafregisters an die thailändischen Behörden in Udon Thani zu übermitteln. Die Freiwilligen müssen sich daher diese Informationen von den zuständigen Behörden in ihrem Heimatland beschaffen. Wir akzeptieren unter keinen Umständen Sexualstraftäter.
 
7. Drogen- und Alkoholkonsum
Der Freiwillige muss sich an die Regeln halten, die von V2T, der Freiwilligenvermittlungsstelle und der Gastfamilie in Bezug auf übermäßigen Alkoholkonsum aufgestellt wurden. Der Drogenkonsum (sofern nicht von einem Arzt verschrieben) ist strengstens verboten und führt zu einer sofortigen Entlassung aus dem Programm ohne Rückerstattung. Es gelten stets die thailändischen Gesetze.

8. Richtlinie zum Schutz des Kindes
Der Freiwillige muss die vollständige V2T Child Protection Policy lesen. Sie müssen alle darin enthaltenen Verfahren vollständig verstehen und akzeptieren. Wenn der Freiwillige zu irgendeinem Zeitpunkt die Richtlinien der V2T Child Protection Policy nicht befolgt, versteht er, dass sein Freiwilligenprogramm von V2T beendet werden kann und geeignete Maßnahmen ergriffen werden.

9. Diverse
Der Freiwillige verpflichtet sich, den Verhaltenskodex einzuhalten und bestätigt den Verzicht von Ansprüchen bei der V2T-Organisation. V2T behält sich das Recht vor, Feedback und Bilder von Freiwilligen für Werbematerialien zu verwenden. 

- V2T behält sich das Recht vor, die Bewerbung von Bewerbern abzulehnen.
- V2T behält sich das Recht vor, den Aufenthalt eines Freiwilligen jederzeit zu beenden.
 
10. Höhere Gewalt
V2T ist ein Hilfsprojekt und kein Servicedienstleister und übernimmt keine Haftung für mangelnde Leistung, Nichtverfügbarkeit oder Ausfall der Dienste oder der Website oder für die Nichteinhaltung dieser Bedingungen durch V2T, wenn diese aus irgendeinem Grund entstehen, der vernünftigerweise außerhalb der Kontrolle von V2T liegt.
 
11. Anwendbares Recht
Die Gesetze Thailands regeln diese Bedingungen und sind jederzeit in Kraft.