Die Wochenenden bei V2T

Die ganze Woche mit den Kindern zu arbeiten ist eine sehr erfüllte Aufgabe, aber auch eine Herausforderung. Es kann anstrengend sein und man braucht eine Pause. Da die Arbeitswoche von Montag bis Freitag dauert, gelten Samstag und Sonntag als das Wochenende für Freiwillige. An den Wochenenden haben die Freiwilligen Freizeit und entspannen sich in der Regel einfach im Dorf oder nutzen die Gelegenheit, andere Teile im Nordosten Thailands zu erkunden. Es gibt in Udon Thani viel zu tun und es gibt in unserer Umgebung einige attraktive touristische Attraktionen zu sehen, Freiwillige können Wochenendausflüge für sich buchen.

Abgesehen davon, dass du dich in einer sehr ländlichen Gemeinde befindest, die viele besondere Veranstaltungen und Aktivitäten anbietet, weißt du nie, was sich auftun wird. Es gibt hier keinen festen Zeitplan und die Dorfbewohner haben hier nicht das gleiche Konzept von einem Wochenende wie im Westen. Es gibt vielleicht vorab scheinbar nichts zu tun am Samstagmorgen, aber schon zu Mittag kann sich dein Tag füllen.

Eine kleine Auswahl an Orten, die es zu entdecken gilt 

Der Red Lotus Sea (Talay Bua Dang) in Nong Han Kum Pavapi, ein Süßwassersee in Thailands nordöstlicher Provinz. Er liegt etwa 45 km südöstlich von der Ringstraße Udon Thani und ist heute eine der wichtigsten Attraktionen Isans, aber nur wenige Westler schaffen es dorthin. Es ist eine einzigartige natürliche Attraktion. Die Heimat von Millionen von Lotusblüten und nur eine Bootsfahrt entfernt. 

Am Wochenende nach Laos - Pha That Luang

Das Volunt2Thai Projekt ist nur 50 Kilometer von Laos entfernt. Auf deiner Reise überquerst du den Mekong-Fluss. Vientiane, erreichst die Hauptstadt Laos, erlebst vermischt französisch-koloniale Architektur mit buddhistischen Tempeln wie dem goldenen Pha That Luang aus dem 16. Jahrhundert, der ein nationales Symbol ist. Entlang breiter Boulevards und von Bäumen gesäumter Straßen befinden sich viele bemerkenswerte Schreine, darunter das Wat Si Saket, in dem Tausende von Buddha-Bildern abgebildet sind, und der Wat Si Muang, der auf einem Hindu-Schrein errichtet wurde.

Wat Pa Phukon
Du kannst dem Wat Pa Phukon einen Besuch abstatten. Dieser Tempel umschließt fast 400 Hektar üppigen Wald und ist somit ein ruhiger Ort für die buddhistische Meditationspraxis. Wat Pa Pukhon wurde zwar erst vor kurzem erbaut ist aber bereits bekannt für seine atemberaubende Lage und seine majestätisch liegende Buddha-Statue bekannt. Es ist ein beeindruckender Ort mit einer erstaunlichen Gebäudestruktur. Die Statue wurde aus 43 Blöcken aus strahlend weißem italienischem Carrara-Marmor geschnitzt und wiegt zwischen 15 und 30 Tonnen. Der Tempel befindet sich im Bezirk Na Yung, 120 km von Udon Thani entfernt.

Wat Phu Thok
Phu Thok, was in der Isansprache "Einsamer Berg" bedeutet, ist ein 359 m hoher, isolierter Hügel im Nordosten von Isan, Thailand. Es befindet sich im Subdistrikt Na Sabaeng, Si Wilai District, im Zentrum der Provinz Bueng Kan.

Kham Chanot Forest 
befindet sich in Kham Chanot, einem Geisterwald an einem See, der vermutlich die Grenze zwischen der menschlichen Welt und der Unterwelt bildet. Thais kommen an diesen Ort, um zu Buddhas, Nagas und Geistern für Glück und Wohlstand zu bitten. Echte Geister oder nur ein Scherz? Erkundige dich bei einem Besuch.


Phu Phra Bat Historical Park
Phu Phra Bat ist ein historischer Park im Ban Phue District, Provinz Udon Thani, Thailand. Der Park zeichnet sich durch ungewöhnliche Felsformationen aus, um die herum religiöse Schreine gebaut Vor tausenden von Jahren wanderten prähistorische Menschen in dieser Gegend umher. Sie hinterließen Felsmalereien in roter Farbe, die verschiedene Tiere und Menschen darstellen. Eine Reihe sehr alter Buddha-Bilder, die in den Höhlen aufgestellt wurden, zeigt, dass die Höhlen als alte Tempel benutzt wurden. Der Phu Phra Bat Park ist für die Liste der Unesco Heritage Site nominiert.

Die aufgeführten Touren sind nur eine kleine Auswahl möglicher Ziele, es gibt noch viel mehr zu sehen. V2T ist kein Tourunternehmen, wir bieten keine Touren an, aber wenn alle Freiwilligen zustimmen und wenn es genügend Zeit dafür gibt, können wir unsere Fahrzeugflotte ab und zu für eine Reise nutzen. Die Kosten für den Transport müssen dann auf die Teilnehmer aufgeteilt werden.